WE UNDERSTAND
THE GRAVITY
OF THE SITUATION.

Im Fokus aller MIETHKE Produkte
steht die bestmögliche Behandlung
des Hydrocephalus.

VERSTÄNDNIS
IST DIE GRUNDLAGE UNSERER ARBEIT

Verständnis für die Probleme der betroffenen Patient*innen,
Verständnis für die Fragen und Bedürfnisse unserer Kund*innen
sowie technisches Verständnis, um Lösungen zu entwickeln.

UNSER MIETHKE PRODUKTFINDER

Anhand gezielter, kurzer Fragen filtert der Produktfinder schnell die relevanten Kriterien.

Wir betrachten die individuelle Patient*innensituation, OP-Technik sowie den Behandlungsplan. Die Fragen sind so konzipiert, dass die Ergebnisliste max. drei Produktempfehlungen ausgibt.

 

WEITERE INFORMATION

Unsere Produkte

Mit einer breiten Vielfalt an Ventilen, ihren Konfigurationen, Zubehörprodukten und Kathetern wollen wir Neurochirurgen die nötigen Mittel an die Hand geben, allen Patienten individuell dabei helfen zu können, ein möglichst normales Leben zu führen.

M.blue®

THE BALANCED WAY OF LIFE.

INSPIRED BY YOU.

HC&ME App

Mehr erfahren über den eigenen Hydrocephalus

Die HC&ME App ist ein digitales Hydrocephalus-Tagebuch, mit dem Sie Ihr Leben mit Hydrocephalus und den Alltag mit Shunt umfangreich dokumentieren können.

Jetzt  kostenlos downloaden:

   

LEBEN MIT

HYDROCEPHALUS

Patient*innen erzählen

 

Sind Spielzeuge mit Magneten bedenklich, wenn mein Kind ein MIETHKE-Ventil trägt?

Vater eines Patienten, 2 Jahre

Kann ich mit meinem MIETHKE-Ventil intensiv Sport treiben, auch Leistungssport?

Patientin, 29 Jahre

Aus welchen Materialien bestehen MIETHKE-Ventile?

Patient, 68 Jahre

 

 

Hier finden Sie Antworten zu Ihren Fragen

Miethke Journal

Das MIETHKE Journal ist eine Plattform für ein breites Spektrum rund um Technologien und Fragestellungen, die Behandelnden und Betroffenen bei der Behandlung des Hydrocephalus mit Shuntsystemen zwangsläufig irgendwann begegnen. Hydrocephalus ist unser Thema. Jeden Tag.

EIN BLICK

IN UNSER UNTERNEHMEN

ÜBER UNS

WERDEN SIE EIN TEIL

UNSERES TEAMS

JETZT BEWERBEN

Gefördert durch das Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg.