Bohrlochreservoire

Vielseitig nutzbar und das Bohrloch verschließend

MIETHKE Bohrloch­reservoire

Unsere Bohrlochreservoire zeichnen sich durch eine Vielzahl an besonderen Funktionalitäten und Möglichkeiten zur Behandlung beim HC aus.

Alle MIETHKE Bohrlochreservoire sind aus Titan gefertigt und können im Bohrloch der Schädeldecke positioniert werden. Sie bieten darüber hinaus die Möglichkeit, den intraventrikulären Druck zu messen, Medikamente zu injizieren und eine Ventilkontrolle durchzuführen. Der stabile Titanboden verhindert dabei ein mögliches Durchstechen des Bodens. Kernspinresonanzuntersuchungen oder computertomographische Untersuchungen können ohne Beeinträchtigung durchgeführt werden. Die Reservoire sind MR verträglich.

BOHRLOCHRESERVOIR

Weiterlesen
 

Das Bohrlochreservoir bieten die Möglichkeit, den intraventrikulären Druck zu messen, Medikamente zu injizieren und eine Ventilkontrolle durchzuführen. Der stabile Titanboden verhindert ein mögliches Durchstechen des Bodens. Für dieses Bohrlochreservoir wird ein Bohrloch mit einem Durchmesser von 10 mm empfohlen.

    

BOHRLOCHPORT

Weiterlesen

Der Bohrlochport besitzt im Gegensatz zum Bohrlochreservoir keine Konnektionsmöglichkeit für einen distalen Katheter. Er findet beispielsweise Anwendung bei Patienten, bei denen eine Punktion zur Liquorentnahme oder eine längerfristige Medikamentengabe ins Shuntsystem notwendig ist. 

SPRUNG RESERVOIR

 

Weiterlesen

Das SPRUNG RESERVOIR ermöglicht durch sein Rückschlagventil im Boden, den Liquor in die ableitende Richtung zu pumpen. Dadurch wird die Kontrolle einer Verstopfung sowohl des distalen Katheters (dann ist das Reservoir schwer ausdrückbar) als auch des Ventrikelkatheters (dann füllt sich das Reservoir nach dem Ausdrücken schwer) möglich. Beim Eindrücken des Silikondomes ist der Zugang durch ein Rückschlagventil verschlossen.

 

PÄDIATRISCHES BOHRLOCHRESERVOIR

Weiterlesen

Das Bohrlochreservoir für die pädiatrische Anwendung besitzt im Gegensatz zum normalen Bohrlochreservoir keinen Absatz im Reservoirboden und sein Außendurchmesser ist deutlich kleiner. 

 

PÄDIATRISCHER BOHRLOCHPORT

Weiterlesen
 

Der Bohrlochport für die pädiatrische Anwendung besitzt im Gegensatz zum normalen Bohrlochport keinen Absatz im Reservoirboden und sein Außendurchmesser ist deutlich kleiner. 

Pädiatrisches SPRUNG RESERVOIR

Weiterlesen

Das SPRUNG RESERVOIR für die pädiatrische Anwendung ermöglicht durch sein Rückschlagventil im Boden, den Liquor in die ableitende Richtung zu pumpen. Dadurch wird die Kontrolle einer Verstopfung sowohl des distalen Katheters (dann ist das Reservoir schwer ausdrückbar) als auch des Ventrikelkatheters (dann füllt sich das Reservoir nach dem Ausdrücken schwer) möglich. Beim Eindrücken des Silikondomes ist der Zugang durch ein Rückschlagventil verschlossen.

ETOU RESERVOIR


 

Weiterlesen

Das ETOU RESERVOIR kommt zur Anwendung, wenn der Ventrikelkatheter in einem sehr spitzen Winkel zum Bohrlochreservoir platziert werden muss. Der Konnektor ist im Boden des ETOU RESERVOIRs drehbar.

 

McLANAHAN RESERVOIR

 

Weiterlesen

Das McLANAHAN RESERVOIR arbeitet grundsätzlich ähnlich wie das SPRUNG RESERVOIR: durch Niederdrücken der Membran kann ein gerichteter Fluss nach distal erzeugt werden. Die Umschaltung erfolgt durch das Niederdrücken des Bodens der Punktionskammer gegen eine Federkraft. Wird der Boden bis zum Anschlag gegen das Gehäuse gedrückt, wird hierdurch der Abfluss nach distal verschlossen und der Zufluss zu den Hirnkammern freigegeben. Wird die Kanüle nicht gegen den Boden der Punktionskammer gedrückt, ist der Zufluss zu den Hirnkammern versperrt (Rückschlagklappe geschlossen) und der distale Abfluss freigegeben.

Reservoire

Informationen zum Download

CM_GBA_Burrhole_Reservoir_0415.pdf

Gebrauchsanweisung

HABEN SIE FRAGEN ZUM PRODUKT?
WIR SIND FÜR SIE DA.

Thoralf Knitter

Leitung Forschung & Entwicklung

Roland Schulz

Leitung Produktmanagement

Thammo Weise

Produktmanagement

Andreas Bunge

Produktmanagement

Michaela Funk-Neubarth

Leitung Marketing & Personal

Jan Mügel

Produktmanagement

Josefine Kehl

Stellvertretende Leitung Marketing & Unternehmenskommunikation

August von Hardenberg

Produktmanagement

Die im Kontaktformular eingegeben Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage genutzt. Eine darüberhinausgehende Verarbeitung oder eine Weitergabe an Dritte findet nicht statt.

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder

UNSERE PARTNERSCHAFT
MIT B. BRAUN

B. Braun und MIETHKE - Gemeinsam für ein besseres Leben mit Hydrocephalus

Uns verbindet eine intensive und lange Partnerschaft mit B. Braun auf dem Gebiet der Neurochirurgie. Dabei treibt uns eine gemeinsame Vision an: mit innovativen Lösungen das Leben von Hydrocephalus-Patient*innen auf der ganzen Welt zu verbessern.

Unsere Partnerschaft ist eine spannende Kombination aus der fast 180-jährigen Expertise von B. Braun als eines der weltweit führenden Medizintechnik- und Pharmaunternehmen und unserer Agilität als innovatives Unternehmen und Technologieführer für gravitationsbasierte Shunt-Technologie. 

 

Our strong partner in neurosurgery:

www.bbraun.com